Meine Internatsberatung

18. Juni 2018

440

Tagebuch

Diese Beratung, die Barbara Glasmacher internationale Schulberatung, hat uns nach unserer Anmeldung einen Katalog mit 45 Internaten in ganz Großbritannien zugeschickt. In dem konnte ich dann bereits erste Vorauswahlen treffen. Es hat unheimlich viele Spaß gebracht Seite für Seite weiter zu blättern und immer beeindruckendere und schönere Internate zu finden. Außerdem gab es immer einen guten Überblick über die Schule und ehemalige Schüler haben kurz über ihre Schulzeit dort berichtet. Dadurch hat man bereits einen sehr guten Eindruck von dem Internat kommen, was aber nichts daran änderte, dass ich am Ende beinahe jede Seite markiert hatte. Mit Frau Glasmacher hatten wir dann einen Termin Ende Juni 2015 ganz in der Nähe in Hamburg. Das war sehr praktisch, denn normalerweise hat die Beratung ihren Sitz in München. Ich bin zusammen mit meinem Vater hingegangen. Wir hatten uns ein wenig vorberiet und hatten eine Kurzbewerbung ausgefüllt und meine zwei letzen Zeugnisse mitgebracht.  Frau Glasmacher hat sich alles gut angesehen und dann nich einige Fragen gestellt. Ob ich zum Beispiel Latein weitermachen wolle. Welchen Sport ich spielen wolle. Ob es ein reines Jungeninternat oder doch lieber gemischt sein sollte. Wie groß es ungefähr sein sollte. Und sie hat mich noch einmal bekräftigt schon in der 9. Klasse nach England zu gehen, denn wenn man in der 10. gehen und dann wieder zurückkehren würde, müsse man die ganzen schriftlichen Überprüfungen in Deutschland nachholen. Außerdem hat sie mich überzeugt, doch drei anstatt zwei Terms zu gehen, da der letzte, der Sommer-Term häufig der lustigste sei. Damit sollte sie auch recht behalten. Schließlich meinte sie, sie hätte bereits erste Ideen und würde uns bald eine Auswahl an Internaten zuschicken. Zwei Wochen später haben wir dann eine Liste mit vier Internaten zugeschickt bekommen: das Ardingly College, die Bedford School, die Christ´s Hospital School und die Worth School. Außerdem die Bitte, eine Bewerbung zu schreiben und an alle vier Schulen zu schicken.

10 Tipps und Tricks gegen Heimweh

Es ist ein echter Klassiker. Etwas wovor jeder zukünftige Internatsschüler Angst hat: Heimweh. Und auch wenn Du es Dir noch nicht vorstellen kannst und schon häufig alleine ohne Deine Eltern…

Alltag am Sonntag

Damit Du Dir besser vorstellen kannst, wie das Wochenende im Internat ablaufen wird, habe ich Dir aufgelistet wie mein Alltag an einem Sonntag, dem Tag an dem wir mit Abstand…

End Of Term

Auch diese End Of Terms sind nichts anderes als Ferien. Und zwar die wirklich richtig langen Ferien. Diese und die Half Terms sorgen dafür, dass Du in England echt viele…